Produktbeschreibung / Technische Daten

Zurück  mit (ALT + Pfeil links)   
Die Steuerung über den Frequenzumrichter garantiert verschiedenste Funktionen. Die Wichtigsten für das Pumpensystem sind die Aufrechterhaltung eines konstanten Drucks an der Druckseite und die daraus resultierende Energieeinsparung um bis zu 60%. Außerdem wird die Lebensdauer der Pumpe verlängert und die Lautstärke erheblich reduziert. Die Speedmatic easy ist einfach zu installieren und zu handhaben. Eine Verkabelung erfolgt bauseits (bitte strikt nach Bedienungsanleitung vorgehen).Nach der Montage in die Druckleitung und Anschluss an die Pumpe und das Stromnetz muss zum Betrieb nur noch der Solldruck gewählt werden. Das System verfügt über ein LCD-Display mit integriertem digitalen Manometer (bar-Anzeige) und zur Funktionskontrolle über verschiedene Tasten zur Eingabemöglichkeit auf dem Bedienfeld. Die Speedmatic easy verfügt über eine Steuer- und Schutzeinrichtung bei Überstrom und bei Trockenlauf. Des Weiteren besitzt das Gerät eine automatische Reset-Funktion, ein System zum automatischen Wiederherstellen nach Stromausfällen und einen Eingang zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter sowie ein Frostschutzsystem. Außerdem beinhaltet das System ein internes Aufzeichnungsregister zur Betriebskontrolle und für Warnmeldungen. Da die Speedmatic easy nicht über ein integriertes Rückschlagventil verfügt, muss vor dem hydraulischen Anschluss ein Rückschlagventil installiert werden. Außerdem sollte ein Ausdehnungsgefäß und ein Kugelhahn zur Absperrung vor und hinter die Speedmatic easy gesetzt werden. Das Gerät muss in einer trockenen und frostfreien Umgebung sowie vertikal in die Druckleitung installiert werden. Eine Nutzung in einer Feuchtraumumgebung (80% maximale  bei Temperaturen bis +31 °C, linear abnehmend bis 50% relative Luftfeuchtigkeit bei
ist möglich, allerdings ist die Verkabelung und die Schutzklasse IP 55 zu beachten. Die Speedmatic easy besitzt eine werkseitige Verkabelung mit einem 1,5 m langen Kabel und Schukostecker zum Netzanschluss sowie einem 1 m langen Kabel mit offenen Enden zum Anschluss der Pumpe. Das Gerät besitzt Anschlüsse für die Verkabelung der Pumpe und der Stromversorgung. Je nach Netzspannungsversorgung oder Motorversorgung ist die Verkabelung strikt nach Anweisung der Betriebsanleitung vorzunehmen. Der Frequenzumrichter ist in der Lage, den Druck eines Wasserkreislaufes durch Veränderung der Drehgeschwindigkeit der Pumpe konstant zu halten. Durch Variieren der Drehgeschwindigkeit je nach dem momentanen Bedarf des Verbrauchers, begrenzt der Inverter die für die Pumpe zulässige Leistung auf das erforderliche Minimum, damit der Bedarf erfüllt werden kann. Bei der Speedmatic easy lässt sich der Betriebsdruck der Anlage von 0,5 bis 8 bareinstellen. Das Gerät startet die Pumpe automatisch, sollte der Druck 0,5 bar unter den gewählten Betriebsdruck fallen, und schaltet die Pumpe bei Unterschreiten eines Durchflusses von < 2,5Liter/Minute ab. Der gewünschte Betriebsdruck kann einfach und genau über die LCD-Anzeigeeingestellt und angezeigt werden. Durch einen integrierten Sensor zur Überwachung der Stromstärke besitzt das Gerät einen Überstromschutz. Des Weiteren verfügt es über einen Trockenlaufschutz sowie über eine automatische Reset-Funktion, durch die das System bei einer Betriebsstörung durch Wassermangel nach einer bestimmten programmierten Zeit mehrmals automatisch gestartet wird, um den Betrieb, soweit möglich, ohne manuellen Eingriff mit der Reset-Taste wiederherzustellen. Das Frostschutzsystem setzt die Pumpe bei Temperaturen um 2 – 3 °C in Betrieb, um zu verhindern, dass das Wasser im Innenbereich der Steuerung gefriert. Das Frostschutzsystem ist nur ein Notfallsystem zur kurzfristigen Überbrückung. Die Steuerung muss in einer frostfreien Umgebung montiert werden oder es müssen entsprechende Maßnahmen zum Schutz vor Frost vorgenommen werden. Weitere Funktionen und Möglichkeiten des Gerätes sind das automatische Wiederherstellen nach Stromausfällen (System stellt letzte Betriebsweise wieder her) und ein Eingang zur Überwachung des Mindestwasserstandes in einem Vorlagebehälter (diese Funktion ist unabhängig vom Trockenlaufschutz optional möglich).Die Spannung bei der Speedmatic easy beträgt bei den MM-Modellen 1 x 230 V (in) und 1x 230 V(out) und bei den MT-Modellen 1 x 230 V (in) und 3 x 230 V (out). Die Frequenz ist 50 HZ, der maximale Betriebsdruck 16 bar und der maximale Durchfluss 10 m³/h. Die Temperatur des Fördermediums darf +40 °C (Umgebungstemperatur von 0 bis +50 °C) nicht überschreiten und die Schutzklasse ist IP 55. Die anschließbare Pumpenleistung je nach Pumpe liegt zwischen 6 und 12 A. Die Speedmatic easy verfügt über ein Aufzeichnungsregister zur Betriebskontrolle. Abrufbar sind Betriebsstunden, Zyklen, Netzanschlüsse und der maximale Druck der Anlage. Außerdem verfügt das Gerät über ein Aufzeichnungsregister für Warnmeldungen. Abrufbar sind die Anzahl und die Art der Warnmeldungen, die seit der Inbetriebnahme erfolgt sind. Das Gerät ist nur mit klarem Wasser zu betreiben. Verschmutzungen wie Sand, Sedimente, Feststoffe oder sogar kleine Steine können zum Verstopfen oder Verschmutzen des Durchflusssensors und damit zum nicht mehr einwandfreien Betrieb der Installation führen. Um der Gefahr von Funktionsstörungen durch Verstopfung oder Verschmutzung vorzubeugen, wird der Einsatz eines Filters empfohlen. Das Gerät darf nur zur Förderung von klarem Wasser eingesetzt werden und ist nicht zur Förderung von anderen Flüssigkeiten geeignet.

Zurück  mit (ALT + Pfeil links)